Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Satzungsänderung und Protokoll

gefragt von slowfeet71
am 13.04.2016
um 13:35 Uhr
Hallo,
wir haben bei unserer Jahreshauptversammlung am 22.03.2016 einen neuen 2. Vorstand gewählt und zusätzlich eine Satzungsänderung verabschiedet. Gibt es eine Frist, bis diese Änderungen dem vereinsregister gemeldet werden müssen?
Die ausgeschiedene 2. Vorsitzende bemängelt, dass Ihr das Protokoll nicht zugegangen sei.
Ich wäre für Eure Hilfe sehr dankbar.

Mit freundlichem Gruß
Eike

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von slowfeet71
am 14.04.2016
um 11:13 Uhr
In der Satzung steht auf jden Fall nicht, dass das Protokoll an alle Mitglieder oder ausgeschiedenen Vorstände weitergeleitet werden muss. In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, dass man mittlerweile dazu übergeht, die Protokolle zu verschicken, aber es kein muß ist. Außer es ein zwingender Grund besteht. Hätte jetzt Einsicht gewährt bzw. es so oder zu nächsten JHV ausgelegt.

Freue mich auf eine Antwort...
Avatar
Antwort von hbaumann
am 15.04.2016
um 06:48 Uhr
Ob und wem Protokolle ausgehändigt werden, regelt normalerweise die Satzung. Die Mitglieder haben keinen generellen Anspruch darauf. Sie haben schließlich die Möglichkeit, an der MV teilzunehmen und sich umfassend zu informieren.

Diese Verpflichtung kann sich aber auch aus dem Vereinsbrauch ergeben: "Es wurde schon immer so gemacht...".

Ob die ausgeschiedene 2. Vorsitzende also einen Anspruch auf das Protokoll hat, muss sich aus der Situation im Verein ergeben.

H. Baumann
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner