Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Satzungsergänzungen zur vorläufigen Suspendierung von Vorstandsmitgliedern

gefragt von Waldi
am 04.08.2014
um 15:30 Uhr
Gibt es in der \"Vereinswelt\" Vorschläge wie man in einer Satzung bzw. auch in der Geschäftsordnung des Vereins Passagen aufnehmen kann, um bei Fällen von groben Verstößen einzelner Vorstandsmitglieder als ersten Schritt ohne eine außerordentliche Mitgliederversammlung \"Gefahrenabwehr\" betreiben kann z. Bsp. durch vorläufige Suspendierung vom Amt bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 05.08.2014
um 10:51 Uhr
Die Möglichkeit der Amtsenthebung/Suspendierung eines Vorstandsmitgliedes durch den Restvorstand muss zwingend in der Satzung geregelt sein. Eine Ordnung reicht da nicht aus.

Die Satzung muss also eine Passage enthalten, wonach der Vorstand berechtigt ist, z.B. durch einstimmigen Beschluss, jemanden von seinem Amt bis zur nächsten Mitgliederversammlung und der dann folgenden Abwahl seines Vorstandsamtes zu entheben/zu suspendieren.

Da diese Amtsenthebung einen sanktionierenden Charakter aufweist, ist das betreffende Vorstandsmitglied vor der Entscheidung grundsätzlich anzuhören.

Wird derjenige durch die Mitgliederversammlung dann allerdings nicht abgewählt, bleibt er im Amt.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner