Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

SEPA-Lastschrifteinzug

gefragt von Waldheimverein
am 14.07.2014
um 10:03 Uhr
Wir müssen einen Zusatzbeitrag für unsere Ligaspieler noch einziehen per Lastschrift.

Können wir ca. 14 Tage vor dem Einzug mittels einer mit Excel erzeugten Liste per Serien-E-Mail diese Personen per E-Mail anschreiben, die E-Mail-Adressen unter bc verbergen und nur mit Namensnennung und Mandatsreferenz-Nummer anschreiben?

Einzeln angefertigte E-Mail bei über 35 Personen wäre sehr aufwendig.

Eine 2. Frage.
Alle diese anzuschreibenden Personen haben eine Lastschriftermächtigung für Ihre Mitgliedsbeiträge erteilt, für andere Einzüge offiziell noch nicht. Trotzdem wurde nach dem "alten" Lastschriftverfahren schon diese Zusatzbeiträge ohne weitere Formalien eingezogen, ohne Einsprüche.

Wie ist hier rechtlich sicher vorzugehen?

Über eine baldige Antwort würde ich mich freuen!

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 14.07.2014
um 13:24 Uhr
Gegen einen solchen Email-Versand spricht nichts. Das machen täglich unzählige Vereine.

Wenn für den Lastschrifteinzug bereits eine Unterschrift vorliegt, wird keine neue benötigt. Soll allerdings der Einzug auf andere Verpflichtungen erweitert werden, dann muss ein neues Lastschriftmandat erteilt werden.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
Avatar
Antwort von Tjf63
am 15.07.2014
um 23:11 Uhr
Guten Abend,
Gegen Ihr Vorgehen spricht im ersten Schritt nichts.
Ich würde Ihnen aber dringend empfehlen bei der nächsten Mitgliederversammlung das Handling per Email autorisieren zu lassen und optimalerweise dieses in die Satzung aufnehmen lassen. Dann stehen Sie auf der ganz sicheren Seite beim Email Verkehr. LG Tjf63
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner