Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

steuerliche Zuordnung von Startgebühren bei Sportveranstaltung

gefragt von tvkaldauen
am 12.02.2016
um 16:34 Uhr
Bei unseren Sportfesten starten regelmäßig auch Sportler anderer Vereine , deren Startgebühren buchen wir unter Zweckbetrieb , kommen damit aber schnell an die kritische steuerliche Grenze von 17.500.- € . Ist evtl. auch eine andere Zuordnung möglich / zulässig ?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 14.02.2016
um 12:10 Uhr
So lange es sich um Amateursportveranstaltungen handelt - also ohne bezahlte Sportler -, sind die Startgelder/Teilnehmergebühren nach § 4 Nr. 22b UStG von der Umsatzsteuer befreit. Die Buchung erfolgt im Zweckbetrieb.

H. Baumann
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner