Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Strafzettel bei Vereinsfahrten

gefragt von MarianneKoenig
am 05.12.2014
um 08:43 Uhr
Unser Verein für Städtepartnerschaft war neulich mit einigen angemieteten Kleinbussen in Frankreich - und 2 der Fahrer (einer Vereinsmitglied, der andere nicht) haben sich Strafzettel eingefahren (jeweils 45 Euro). Ich (als Vereins-Kassiererin) habe die Frage neulich schon gepostet, ob der Verein solche Strafzettel bezahlen darf und habe die Antwort erhalten, dass das gar nicht geht, da sonst auch die Gemeinnützigkeit gefährdet ist. Das stimmt auch mit meinem Rechtsverständnis überein. Allerding hat unsere Vorsitzende das nicht einsehen wollen und hat das Finanzamt dazu kontaktiert - und vom Amt haben wir die Antwort erhalten, dass Strafzettel unter den Zweckbetrieb des Vereins fallen und daher vom Verein bezahlt werden dürfen. Kann mir das jemand erklären? Danke!

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 05.12.2014
um 15:32 Uhr
Erklären kann man das nicht. Finanzämter und auch Amtsgerichte gehen zuweilen eigenartige Wege.

Ich hatte damals diese Antwort gegeben und stehe immer noch dazu. Man darf das nicht verwechseln mit der Übernahme von Bußgeldern durch gewerbliche Firmen. Wenn Ihr Finanzamt das aber anders sieht, dann steht der Bezahlung somit ja nichts mehr im Wege.

Andererseits sollte man sich überlegen, ob man das aus erzieherischen Gründen überhaupt macht. Damit öffnet man Tür und Tor für Verkehrssünder. Das kann eigentlich auch nicht Sinn und Zweck des Vereins sein.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner