Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Übertragbares Stimmrecht für die Mitgliederversammlung?

gefragt von klarinettchen
am 07.06.2010
um 18:20 Uhr
Nächste Woche findet unsere Mitgliederhauptversammlung statt.Jetzt hat mir ein Mitglied mitgeteilt, dass es nicht an der Versammlung teilnehmen kann und deswegen nun sein Stimmrecht einer Person übertragen will, die nicht Mitglied des Vereines ist.Unsere Satzung sieht eine Übertragung des Stimmrechtes nicht vor bzw.dieser Punkt ist nicht erwähnt. Da wir nun aber u.a. auch eine Satzungsänderung beschließen wollen, wäre es wichtig zu wissen, ob eine Stimmübertragung rechtlich zulässig ist?
Wie gehen wir als Vorstand nun damit um? Hatte jemand denn schon diesen Fall und kann mir weiterhelfen? Danke für Antworten!

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hartmut-62
am 08.06.2010
um 10:24 Uhr
Bei uns im Verein gab es auch diesen Fall, deswegen kann ich in diesem Fall weiterhelfen:
Die Ausübung des Stimmrechts ist ein höchstpersönliches Recht eines jeden Mitglieds. Folge: Es ist mit der Person des Mitglieds verbunden und zwar untrennbar. Das bedeutet aber nicht, dass ein Mitglied sein Stimmrecht auch persönlich ausüben muss. Sondern: Es kann Dritten eine Stimmvollmacht erteilen. Voraussetzung ist dass dies in der Satzung ausdrücklich vorgesehen ist. Eine entsprechende Regelung in einer Vereinsordnung reicht nicht. Auch der Beschluss der Mitgliederversammlung, Stimmvollmachten zuzulassen, genügt nicht.

 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner