Superbanner
 
 
Fragen & Antworten
Avatar

Unterstützung in Notfällen von 600€ für Mitarbeiter - 06.12.2016

gefragt von DGMeV
am 06.12.2016
um 12:21 Uhr
Wir sind ein gemeinnütziger Verein. Wann dürfen wir nach dem Gesetz (§3 Nr. 11 EStG) 600€ einen Mitarbeiter steuer und sozialversicherungsfrei auszahlen? Was Zählt als Notfall? In unserem konkreten Fall ist bei unserem Mitarbeiter in sein privates Auto eingebrochen (das er auch dienstlich nutzt) worden und vor kurzem hatte er auch noch einen kleinen Unfall mit diesem Auto. Kann ich also für diese beiden Notfälle im Jahr 2016 noch die 600 € auszahlen. Wir haben derzeit als Verein 5 fest angestellte Mitarbeiter.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 06.12.2016
um 15:38 Uhr
Das geht m.E. nicht, denn der § 3 Nr.11 sagt, dass das nur Bezüge aus öffentlichen Mitteln oder aus Mitteln einer öffentlichen Stiftung sein dürfen. Sie sind aber ein gemeinnütziger Verein und da trifft das nicht zu. Vorsichtshalber können Sie aber einen Steuerberater konsultieren.

H. Baumann
Avatar
Antwort von DGMeV
am 20.12.2016
um 16:12 Uhr
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Würden Sie ein Problem sehen, wenn ich stattdessen nach mildtätiger Zuwendungen im Sinne von §53 AO meinem angestellten Mitarbeiter eine einmalige Zuwendung wegen des finanziellen Härtefalls zuschicken würde.
Wir haben in unserer Satzung unter "Zweck des Vereins" geregelt, dass wir dies auch dürften und es ist auch so vom Amtsgericht genehmigt. In unserer Satzung heißt es:
"6. Weiterleitung mildtätiger Zuwendungen im Sinne von §53 AO „mildtätige Zwecke“, im
Rahmen des zuvor genannten Zweckes, insbesondere im Zusammenhang mit der Unterstützung in Notlage geratener Menschen."
Könnten wir in seinem Fall von dieser Regelung gebrauch machen?
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner