Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Verbleib eines Vorstandsmitglid.

gefragt von sonnenschein
am 24.09.2013
um 17:19 Uhr
Wir haben aktuell ein Vorstandsmitglied, das mit Datum 31.05.2013 von der Mitgliederversammlung gewählt wurde. Zu diesem Zeitpunkt war die Person reine Elternvertreterin ohne weitere Funktionen. Seit 5.08.2013 übt sie eine kurzfristige Vertretungstätigkeit (voraussichtlich bis zu den Herbstferien 2013 mit 9 Stunden pro Woche) aus. Nun besagt unsere Satzung, dass der Vorstand aus maximal 4 Vertretern der Lehrerschaft und maximal 8 Vertretern der Elternschaft bestehen darf. Mit bereits 4 Lehrern ausgestattet, fragt sich der Vorstand nun, ob dieses von der Mitgliederversammlung und damit der Elternschaft legitimierte Mitglied des Vorstands auch für die Zeit der Vertretungstätigkeit im Vorstand verbleiben darf.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 25.09.2013
um 15:16 Uhr
Wenn es nur ein kurzfristiger Einsatz ist, sollten Sie kein Problem daraus machen.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner