Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Verbuchung Verpflegung Ehrenamtliche

gefragt von CrossWalk
am 13.09.2016
um 22:17 Uhr
Im Oktober starten wir mit einer Reihe von Seminartagen, bei denen wir auch Verpflegung anbieten. Nun ist mit dem Finanzamt schon geklärt, dass wir den Teilnehmerbeitrag splitten: ein Teil "Erlös Seminare" (ideeller Bereich), ein zweiter Teil "Erlöse Speisen/ Getränke" (wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb).
Nun möchten wir von den Erlösen für Speisen/ Getränke gern alle ehrenamtlichen Mitarbeiter mitverpflegen, wodurch der Anteil des Teilnehmerbeitrages für Speisen/ Getränke natürlich steigt.

1) Ist es zunächst mal richtig, dass wir nicht mehr Geld für Speisen und Getränke ausgeben dürfen, als wir über die Teilnehmerbeiträge für diesen Zweck einnehmen?
2) Können wir das dann pauschal abrechnen? Bsp: Einnahmen für Speisen/ Getränke pro Teilnehmer 17€ (macht bei 24 Teilnehmern 408€). Ausgaben lt. Rechnung Caterer 400€. Auf der Rechnung stehen dann natürlich 32 Portionen (24 Teilnehmer, 8 Ehrenamtliche).

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 18.09.2016
um 05:13 Uhr
Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. Das hängt immer von der konkreten
Situation ab.
Die Verpflegung der Ehrenamtlichen könnte vom Finanzamt als geldwerter Vorteil betrachtet werden und wäre dann steuerpflichtig. Sie sollten das mit einem Steuerberater besprechen.

H. Baumann
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner