Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Vereinsauflösung - Mitgliederdesinteresse!

gefragt von Freewalker
am 22.08.2014
um 18:23 Uhr
Der Vorstand hat in einer protokollierten Sitzung vorgeschlagen aufgrund von Mitgliederschwund und zu hohe Abgaben an die Landesverbände, den Reitverein aufzulösen.
Zur Zeit besteht der Verein nur noch aus 5 Vorstandsmitgliedern und 5 stimmberechtigten Mitgliedern, die jedoch kein Interesse mehr zeigen, geschlossen an einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung zu erscheinen. Selbst die Einladung zur ersten ausserordentlichen Mitgliederversammlung wurde von drei Mitgliedern nicht wahrgenommen aus verschiedenen Gründen. Ich habe jetzt einen neuen Termin vorgeschlagen und zwar 8 Tage später. Auch dieser Termin wird wiederum von 3 Mitgliedern (Vorstand fehlt eine Person) nicht wahrgenommen. Laut unserer Satzung muss für die Vereinsauflösung 3/4 der Stimmberechtigten da sein. Selbst das ist nicht mehr möglich. Kann der Vorstand allein den Verein auflösen? Ich weiss mir keinen Rat mehr.
Der Vorstand wollte auch die Mitglieder entscheiden lassen, was vom Kassenbestand als Mitgliederpflege ausgegeben werden soll. Selbst das ist nicht möglich. Da ich die administrativen Aufgaben als Kassenwart und Pressewart übernommen habe, überlässt mir der Erste Vorsitzende alle entsprechende Rechtsfragen und Vorbereitungen für Mitgliederversammlungen. Können Sie mir weiterhelfen?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von System
am 22.09.2014
um 20:46 Uhr
Sobald alle Mitglieder aus dem Verein ausgeschieden sind, löst sich der Verein ohnehin auf ohne das es einen Auflösungsbeschluss bedarf. Von daher, alle Mitglieder austreten lassen und gut ist. Sowas sollte auch in eurer Satzung zu finden sein denk ich.
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner