Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Verein/Vorstand vor übernahme schützen

gefragt von Michael_H
am 16.11.2013
um 18:53 Uhr
Ich bin momentan dabei einen gemeinnützigen Verein zu gründen und arbeite an der Satzung. dank meiner Familie bekomme ich die 7 Mitglieder zusammen.

da ich aber damit angefangen habe investiere momentan ich die meiste zeit und arbeit.

nun aber zu meiner frage.
ich möchte meinen Verein bzw. den gewählten Vorstand davor schützen später von neuen Mitgliedern einfach abgewählt zu werden.
da ich den Verein aus überzeugung gründe möchte ich auch so lange ich es kann selbst den Verein leiten, daher wird der Vorstand auf unbestimmte zeit gewählt.

also im grunde möchte ich den bei gründung gewählten Vorstand so schützen das er nicht durch neue mitglieder abgewählt werden kann.

was für möglichkeiten habe ich und was ist in der Satzung erlaubt, was auch nicht durch die neuen Mitglieder in einer MV geändert werden kann?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 16.11.2013
um 20:44 Uhr
Sie sollten die Gründung des Vereins dann wohl besser lassen. Das Organ, das den Vorstand wählt, hat auch immer das Recht, den Vorstand wieder abzuwählen.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
Avatar
Antwort von Michael_H
am 16.11.2013
um 22:39 Uhr
es muss doch möglich sein das in der satzung zu regeln oder etwa nicht?

kann man die wahl/abwahl des vorstandes nicht z.b. auf ein anderes organ übertragen z.b. auf einen erweiterten vorstand oder in dem man das stimmrecht der MV einschränkt?
Avatar
Antwort von vergissmeinnicht
am 26.03.2014
um 13:37 Uhr
Ja eine Möglichkeit gibt es: Nämlich so gute Vereinsarbeit zu leisten, das die MV garniemand anderen wählen will! Fair Play.
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner