Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Vertretungsberechtigung

gefragt von KGSchlotte
am 16.04.2014
um 11:27 Uhr
Wir möchten die Vertretungsberechtigung in unserer Satzung
ändern da zur Zeit der 1. und 2. Vorsitzende gemeinsam Vertreungsberechtigt sind, und beide des öffteren Zeitgleich Urlaub haben.
Meine Frage ist ob wir folgenden Text so in die Satzungsänderung übernehmen können?

2. Vertretungsberechtigung
Die Gesellschaft wird gerichtlich und außergerichtlich durch die/den 1. Vorsitzende/n,
die/den 2. Vorsitzende/n und durch den Sitzungspräsident im Sinne von § 26 BGB vertreten.
Jeder vertritt alleine.
Im Innenverhältnis gilt, dass die/der 2. Vorsitzende und der Sitzungspräsident die Gesellschaft
nur bei Verhinderung der/des 1. Vorsitzenden ( der Sitzungspräsident nur bei Verhinderung auch der/des 2. Vorsitzenden ) vertritt.
Mit freundlichem Dank im Voraus
R.Schmidt

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 16.04.2014
um 15:45 Uhr
Ich denke, das Amtsgericht wird nichts gegen diese Formulierung haben. Letztendlich liegt aber die Entscheidung dort.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner