Superbanner
 
 
Fragen & Antworten
Avatar

Vorstand eines gemeinnützigen Vereins -Vergütung - 19.06.2017

gefragt von Linda
am 19.06.2017
um 16:41 Uhr
Hallo,

ich habe mit einem gemeinnützigen Verein Gelder für ein Bildungsprojekt beantragt. Nun haben wir es bewilligt bekommen und es geht an die operative Phase. Der erst große Stolperstein ist nun folgende Frage(n):

Darf man sich als Vorstand von diesem Verein ein Honorar ausbezahlen lassen?

Gibt es eine Obergrenze?

Ist die Gemeinnützigkeit in Gefahr?

Wenn man in die Satzung eintragen lässt, dass der Vorstand vergütet werden darf, wie lange dauert das in der Regel (Satzungsänderung) und Wenn es ab heute gültig wäre, darf der Vorstand schon für April Honorare ausbezahlt bekommen?





Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 20.06.2017
um 10:30 Uhr
Der Vorstand kann sich durchaus eine Vergütung für seine Arbeit zahlen. Dafür ist allerdings zwingend eine Satzungsermächtigung erforderlich (Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes). Zahlt er sich diese Vergütung ohne Satzungsgrundlage aus, verliert der Verein die Gemeinnützigkeit.

Fehlt die Passage in Ihrer Satzung, müssen Sie eine Satzungsänderung vornehmen. Mit der Auszahlung dürfen Sie aber erst beginnen, wenn Sie die Bestätigung der Eintragung vom Amtsgericht haben. Wie lange diese Eintragung dauert, hängt vom jeweiligen Amtsgericht ab. Das kann recht schnell gehen aber auch Wochen dauern.

Zu empfehlen sind auch die Publikationen des Verlages, die jedem Vereinsvorstand weiterhelfen können:
http://lp.vereinswelt.de/sb/vnl/verein_vorstand_aktuell.php?sid=979822

H. Baumann
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner