Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Vorstand handlungfähig?

gefragt von Paule
am 13.10.2012
um 17:35 Uhr
Unser Vorstand besteht aus:
1. Vorsitzenden
2. Vorsitzenden
Schatzmeister/Schriftführer

Demnächst findet die jährliche Gesamtmitgliederversammlung statt u.a. mit Wahl des Vorstandes. Der 1. Vorsitzende steht nicht mehr zur Verfügung und wie es aussieht ist auch kein andere bereit
den Posten zu übernehmen.
Ist der übrige Vorstand dann noch handlungsfähig?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von XTerra
am 15.10.2012
um 18:06 Uhr
Hallo Paule,

ich habe in einer Ausgabe von „Verein & Vorstand aktuell“ einen passenden Artikel zur Handlungsfähigkeit des Vorstands gefunden. Darin wird auf § 26 BGB verwiesen. Dieser regelt, dass

„der Vorstand eines Vereines handlungsfähig sein muss. […] Scheidet beispielsweise der 1. Vorsitzende aus dem Vorstand aus und es findet sich kein geeigneter neuer Kandidat, ist dies kein Problem, wenn laut Satzung der Restvorstand dennoch weiterhin den Verein gesetzlich vertreten kann, der Verein also handlungsfähig bleibt. […] Danach kann der Verein stets durch 2 gemeinsam handelnde
Vorstandsmitglieder (4-Augen-Prinzip) nach außen vertreten werden. […] Scheidet bei einer solchen Satzungsregelung der 1. Vorsitzende aus, bleibt der Verein dennoch handlungsfähig, da auch der 2. Vorsitzende und der Schatzmeister gemeinsam für den Verein handeln können.“

Gegebenenfalls können Sie vor Ihrer nächsten Vereinswahl auch eine Satzungsänderung beschließen, welche regelt, dass die Vertretung des Vereins gewährleistet ist. In der Satzung sollte auf jeden Fall geregelt sein, dass der Vorstand aus 3 Personen besteht und jeder allein vertritt.
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner