Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Vorstand handlungunfähig

gefragt von Paule
am 16.10.2012
um 12:09 Uhr
Danke für die schnelle Antwort an XTerra

mit dem Notvorstand das ist schon klar. Aber zu Ihrer
Aussage:

"der alte Vorstand erklärt sich bereit, als Übergangslösungs solange im Amt zu bleiben, bis sich ein Nachfolger findet. Eine derartige Regelung kann auch in der Satzung verankert werden"

Der wichtigste Teil meiner Frage blieb aber unbeantwortet.
Eine deartige Regelung (Übergangslösung) gibt es nicht in der Satzung.

Daher nochmal konkret die Frage muss der Vorstand für so
eine Übergangslösung neu gewählt werden (ist nur bis zur
Gesamtmitgliederversammlung gewählt) oder reicht ein
einfacher Beschluss auf der Gesamtmitgliederversammlung.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von XTerra
am 19.10.2012
um 11:20 Uhr
Hallo Paule,

ein Posteninhaber kann zu praktisch jeder Zeit sein Vorstandsamt niederlegen, auch bevor ein Nachfolger gefunden ist.
Auf der anderen Seite kann ein Vorstand aber auch zur Überbrückung bis zur Neuwahl im Amt bleiben, um die Phase zwischen Ende der Amtszeit und Neuwahl zu überbrücken, damit der Verein nicht handlungsunfähig wird. Vorraussetzung ist natürlich, dass der Vorstand bereit ist, so langte sein Amt weiter aufrecht zu erhalten, dann muss dieser dafür natürlich auch nicht neu gewählt werden.

 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner