Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Vorstand kündigt

gefragt von rudyyy
am 05.12.2010
um 19:20 Uhr
Hallo,

ich habe zwei hypothetische Fragen zum Vereinswesen.
Meine erste ist bzgl. einer Vorstandskündigung:
Durch einen vereinsinternen Vertrauensbruch legt der 2. Vorstand sein Amt mit sofortiger Wirkung nieder und kündigt seine Mitgliedschaft. Muss nun der Verein diese Amtsniederlegung dem Amtsgericht melden oder der kündigende, amtsniederlegende Vorstand? Was ist wenn das Amtsgericht nicht davon in Kenntnis gesetzt wurde? Kann der kündigende Vorstand dann noch für nachfolgende Zeiten haftbar gemacht werden, "weil er ja noch als 2. Vorstand beim Amtsgericht" vorliegt?

2. Frage:
Bis zu welchem Datum im Kalenderjahr muss ein Verein eine Auflösung/Löschung beim Amtsgericht einreichen, um von der Umsatzsteuer des folgenden Jahres nicht mehr tangiert zu werden? Gibt es da Einreichfristen oder ähnliches?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

Grüße,
rudyyy

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von rudyyy
am 05.12.2010
um 20:25 Uhr
Zusatz: "Kann der kündigende Vorstand dann noch für nachfolgende Zeiten haftbar gemacht werden, \"weil er ja noch als 2. Vorstand beim Amtsgericht\" vorliegt?"

Damit meine ich natürlich für Haftbarkeiten in nachfolgenden Zeiten, z.B. bei Versäumnissen, Finanzamtsangelegenheiten etc...

PS: Entschuldigung, ich habe meine Fragen aus versehen durch das browser-aktualisieren 3 mal gestellt, die beiden anderen Posts können gelöscht werden.

Grüße
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner