Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

vorzeitige Vorstandsneuwahl

gefragt von Milchimkaffee
am 11.09.2011
um 16:46 Uhr
Unser Vereinsvorstand besteht aus 7 ehrenamtlichen Mitgliedern und wurde in diesem Jahr für die in der Satzung vorgeschriebene 2 jährige Amtszeit gewählt. Vor 5 Tagen hat unser 1. Vorsitzender sein Amt niedergelegt. Aus verschiedenen Gründen möchten gerne 3 weitere Vorstandsmitglieder (2. Vorsitzender, Schriftführer und Jugendwart) das Amt niederlegen - aus Rücksicht auf den Verein jedoch nicht mit sofortiger Wirkung!
FRAGE: Können diese 3 für die nächste ordentliche Mitgliederversammlung eine Neuwahl "beschließen"? (Zur Info: Unsere Satzung besagt, dass eine Amtszeit 2 Jahre dauert. Sollte der ertse Vorsitzende sein Amt niederlegen, tritt der 2. in seinen Aufgabenbereich. Des Weiteren besagt unsere Satzung das, sollten mehr als die Hälfte der Vorstandsmitglieder ihr Amt niederlegen, innerhalb von 4 Wochen eine Neuwahl stattfinden muss)

Ich würde mich sehr über Eure Informationen und Eure Unterstützung freuen.

Herzliche Grüße
Susanne

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von i_cziudaj
am 12.09.2011
um 12:40 Uhr
Hallo Susanne,
gerne unterstütze ich Dich, um aus dem "Schlamasel" herauszukommen. Für die Beantwortung von Fragen dieser Art hilft immer ein Blick in die Satzung, so wie Sie es selbst auch gemacht haben.
Die drei rücktrittswilligen Vorstandsmitglieder (2. Vorsitzender, Schriftführer und Jugendwart) müssen erst einmal offiziell ihr Amt niederlegen. Eine sich bis auf zwei Jahre ausdehnende Lähmung des Vorstandes, wäre für die Vereinsinteressen auf jeden Fall kontraproduktiv.
Nach Niederlegung ihrer Ämter muss der verbliebene Vorstand zur Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes einladen, die innerhalb von vier Wochen stattfinden muss.
Viele Grüße
und eine gute neue Wahl
Inge
Avatar
Antwort von Milchimkaffee
am 12.09.2011
um 22:37 Uhr
Hallo Inge,
herzlichen Dank für die schnelle Auskunft, sie hat mir sehr geholfen!
Eine Frage hätte ich jedoch noch dazu: Können die "nicht zurückgetretenen" Vorstandsmitglieder im Amt bleiben, oder muss der komplette Vorstand neu gewählt werden?
Viele Grüße
Susanne
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner