Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Wahl für 2 Ämter - was Beachten, außer der Satzung ?

gefragt von vergissmeinnicht
am 27.03.2014
um 08:55 Uhr
Sehr geehrter Herr Baumann, mehrmals las ich, das ein Vorstandsmitglied nicht 2 Ämter besetzen kann, wenn es nicht in der Satzung aufgeführt ist. Aber ich las auch einmal, das es auch den Unterschied gibt, ob jemand im geschäftsführenden Vorstand tätig ist oder nicht.
Hier ist es unser Gerätewart, der von der MV als Person, (nicht einzeln für die Ämter) gewählt wurde und nun zusätzlich als 2. Vors. eingesetzt werden soll. Wie gesagt unsere Satzung sagt dazu nichts aus. Sollte dies nun nicht statthaft sein, so wäre er nicht Unterzeichnungsberechtigt und es könnte unserem Verein dadurch erheblicher Ärger, ggf. auch Schaden entstehen. Deshalb ist mir Ihre Antwort sehr sehr wichtig! Zumal diese Änderungen (hoffentlich) noch nicht zur Eintragung verschickt worden sind.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen!
Mit freundlichen Grüßen

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 27.03.2014
um 12:48 Uhr
Es spielt keine Rolle ob vertretungsberechtigter Vorstand oder nicht - es ist alles zunächst einmal Vorstand. Sofern die Satzung keine Ausnahmeregel zulässt, muss eine Person für eine bestimmte Position gewählt werden und darf keine zwei Ämter gleichzeitig bekleiden. Dieser Vorstand, in dem ein Name zweimal auftaucht, würde sowieso nicht in das Vereinsregister eingetragen werden.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner