Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Was ist eigentlich als Antrag (Jahreshauptversammlung) zu verstehen?

gefragt von cs1711
am 31.01.2012
um 20:35 Uhr
Typischerweise taucht in Einladungen zur Jahreshauptversammlung ein Punkt "Anträge" (oder ähnlich) auf.

Aber was ist als Antrag zu werten, was nicht? Rechtzeitig im Vorfeld zur JHV, aber nach Versand der Einladungen erreicht mich z.B. von einem Mitglied der Punkt
"Ich beantrage für mich, einen Tagesordnungspunkt für die nächste Mitgliederversammlung des Vereins ABC e.V. Mein Thema für diesen Tagesordnungspunkt werden die Gründe für meinen Rücktritt als XYZ sein.

Ebenfalls beantrage ich die Änderung der Satzung. Ich möchte, dass die Ämter der Funktion xxx und der Funktion yyyy mit in den erweiterten Vorstand aufgenommen werden."

Wie geht man damit um? Beim TOP "Anträge" den Mitgliedern verlesen und zur Abstimmung bringen, ob den Anträgen (sind ja zwei in einem, wobei beim zweiten Teil ja eigentlich nur darüber diskutiert werden kann, ob die Satzungsänderung überhaupt gewollt ist) stattgegeben werden soll?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von gretchen43
am 04.02.2012
um 20:03 Uhr
hallo cs 1711
das Theman interessiert mich auch brennend.
Bin gespannt auf die Antworten.
Frdl.Gruß
gretchen43
Avatar
Antwort von Eclectic_Theatre
am 19.02.2012
um 00:51 Uhr
Hallo zusammen,

ich hab das bisher immer so verstanden, dass beim TOP "Anträge" die letztmalige Möglichkeit für die Mitglieder besteht, noch neue Punkte in die Tagesordnung aufzunehmen.

Anträge, die vor der Versammlung schriftlich eingehen, arbeite ich auch schon vorher in die Tagesordnung ein und verschicke kurz vor der Versammlung per E-Mail eine aktualisierte Tagesordnung. (Einladung und Information per E-Mail ist bei uns laut Satzung zugelassen)
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner