Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Wie hoch darf eine Verwaltungsgebühr sein ?

gefragt von Gärtnerin
am 16.01.2015
um 17:08 Uhr
Ein Gartenmitglied kündigt seinen Garten;er hat keinen Nachfolger;soll auf 2 Jahre seinen Garten in Ordnung halten,muß aber eine verwaltungsgebühr an den Vorstand zahlen.
Wie hoch darf die Gebühr sein? Mehr als Pacht +Ersatz für Arbeitsstunden ?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 17.01.2015
um 14:55 Uhr
Wer soll das wissen? Das muss sich aus Ihrer Finanz- oder Beitragsordnung ergeben.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
Avatar
Antwort von Gärtnerin
am 22.01.2015
um 18:24 Uhr
Ês gibt keine Finanz-oder Beitragsordnung.Also kann jeder Vorstand die Gebühr frei verlangen ?

Gärtnerin
Avatar
Antwort von hbaumann
am 24.01.2015
um 12:49 Uhr
Dann müsste der Vorstand lt. Satzung dazu berechtigt sein. Enthält die Satzung dazu nichts, dann ist das Organ dafür zuständig, das auch die Beiträge festlegt – üblicherweise die Mitgliederversammlung.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
Avatar
Antwort von sonnenland
am 02.02.2015
um 12:12 Uhr
Mit diesem Problem muss ich mich leider auch beschäftigen. Mann sollte vielleicht erst einmal klären was sind in dem Fall alles Verwaltungskosten. Ich bin der Meinung das sind: Umlagen, Pacht, Versicherungen, Strom, Wasser. Und nicht zu Vergessen den Arbeitsaufwand, den der Verein hat, um die Parzelle in Ordnung zu halten. Hier sollte man den Preis pro Arbeitsstunde berechnen. Wir haben dieses Jahr einen Beschluss für die Mitgliederversammlung vorbereite. Hier wird eine Verwaltungspauschale von 50,00 € in die Beitrags- und Gebührenordnung aufgenommen. Natürlich nur, wenn es beschlossen wird. Denn bei uns ist das in der Satzung geregelt, das die Mitgliederversammlung darüber beschließen muss.

sonnenland
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner