Sonderrechte

Grundsätzlich sind alle Mitglieder gleich zu behandeln

Eine Durchbrechung dieses Grundsatzes stellen die so genannten Sonderrechte eines Mitglieds dar. Diese müssen zwingend in der Satzung geregelt werden. Sonderrechte bevorzugen einzelne Mitglieder oder Mitgliedergruppen. Meist werden die Sonderrechte bereits in der Gründungssatzung festgeschrieben.

Ein typisches Sonderrecht ist es beispielsweise, bestimmten Mitgliedern – wie etwa den Gründungsmitgliedern – ein erweitertes Stimmrecht einzuräumen. So kann deren Stimme zum Beispiel doppelt oder dreifach zählen. Oder ihnen wird sogar ein Vetorecht zugebilligt – entweder generell oder bezogen auf bestimmte Vereinsangelegenheiten.

Möchten Sie mehr zum Thema „Sonderrechte“ erfahren? Dann klicken Sie hier und testen Sie „Verein & Vorstand aktuell“ 30 Tage kostenlos!

 

Vereinsmitglieder finden und binden
Vereinsmitglieder finden und binden

Sie möchten die Mitglieder gewinnen, binden oder motivierne? Erfahren Sie hier wie!

Verein und Vorstand aktuell
Fairness-Siegel
2016-2017

Vereinswelt.de wurde 2016 mit dem Fairness-Siegel der Fairness-Stiftung gem. GmbH ausgezeichnet.