Superbanner
 
 
 

Qualifizierte Stimmenmehrheit

Vereinswissen aktuell

Grundsätzlich hat jedes Mitglied eine Stimme

Es entscheidet die Mehrheit der erschienenen Mitglieder (§ 32 BGB). Dabei ist die Mehrheit nach der Zahl der abgegebenen Ja- und Nein-Stimmen zu berechnen.

Die qualifizierte Mehrheit ist größer als die einfache Mehrheit, erreicht aber nicht die Einstimmigkeit. So schreibt das Gesetz beispielsweise in diesen beiden Fällen qualifizierte Mehrheiten vor:

  • Bei einer Satzungsänderung ist eine Mehrheit von 3/4 der erschienenen Mitglieder erforderlich.
  • Bei der Auflösung des Vereins ist ebenfalls eine Mehrheit von 3/4 der erschienenen Mitglieder notwendig.

Möchten Sie mehr zum Thema „Qualifizierte Stimmenmehrheit“ erfahren? Dann klicken Sie hier und testen Sie das „Handbuch für den VereinsVorsitzenden“ 14 Tage kostenlos!

 
 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner