Superbanner
 
 
 

Worterteilung

Vereinswissen aktuell

Der Versammlungsleiter hat die Ordnungsgewalt

Seine Aufgabe ist es unter anderem, für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Versammlung zu sorgen. Dazu gehört auch, Teilnehmern das Wort zu erteilen beziehungsweise zu entziehen. Das darf jedoch nicht willkürlich geschehen. Vielmehr haben die Worterteilungen in der Reihenfolge der Wortmeldungen zu erfolgen.

Von diesem Prinzip gibt es wichtige Durchbrechungen:

  • Einem Antragsteller oder Berichterstatter wird das Wort zumeist vorweg erteilt.
  • Die Wortbeiträge des Versammlungsleiters und der Mitglieder des Vorstands können vorgezogen werden.
  • Kurze Zwischen- und Zusatzfragen an den Redner können jederzeit zugelassen werden.

Will ein Mitglied eine persönliche Erklärung abgeben, dürfen Sie ihm das Wort jederzeit und ohne Rücksicht auf die Reihenfolge der Wortmeldungen erteilen. Das Mitglied darf dann allerdings auch nicht zur Sache sprechen. Es darf nur Äußerungen zur eigenen Person klarstellen, zurückweisen oder etwa eigene Ausführungen kurz richtig stellen.

Möchten Sie mehr zum Thema „Worterteilung“ erfahren? Dann klicken Sie hier und testen Sie „Verein & Vorstand aktuell“ 30 Tage kostenlos!

 
 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner