Zeitpunkt einer Mitgliederversammlung

Regelungen in der Vereinssatzung

Meist ist in der Satzung geregelt, dass die Mitgliederversammlung innerhalb einer bestimmten Zeitspanne stattfinden muss, beispielsweise innerhalb des ersten Quartals eines Kalenderjahrs. Seltener sind Regelungen, die einen konkreten Kalendertag vorgeben, wie zum Beispiel „am dritten Donnerstag im Mai eines jeden Jahres“.

Fehlt eine Regelung in der Satzung, bleibt die Bestimmung des genauen Datum und der Uhrzeit dem Vereinsorgan überlassen, das die Mitgliederversammlung einberuft. Dies ist regelmäßig der Vorstand.

Wahl des Termins

Völlig frei ist der Vorstand in der Terminierung der Mitgliederversammlung allerdings nicht. Er muss den Termin so wählen, dass es allen Mitgliedern möglich und zumutbar ist, an der Versammlung teilzunehmen.

Ist beispielsweise ein Großteil der Mitglieder berufstätig, ist es unüblich und damit unzulässig, die Mitgliederversammlung in der Woche auf einen Vormittag zu legen. Hier können die Mitglieder erwarten, dass die Versammlung abends stattfindet.

Möchten Sie mehr zum Thema „Zeitpunkt einer Mitgliederversammlung“ erfahren? Dann klicken Sie hier und testen Sie „Verein & Vorstand aktuell“ 30 Tage kostenlos!

 

Verein & Vorstand aktuell
Verein & Vorstand aktuell

Zahlreiche Praxistipps, die Sie sofort umsetzen und für den eigenen Erfolg nutzen können!

  •  1. Ausgabe GRATIS
  •  100% Vertrauensgarantie
  •  jederzeit kündbar
Verein und Vorstand aktuell
Fairness-Siegel
2016-2017

Vereinswelt.de wurde 2016 mit dem Fairness-Siegel der Fairness-Stiftung gem. GmbH ausgezeichnet.