Vereinssatzung kann zum Verlust der Gemeinnützigkeit führen

  • This topic has 2 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 6 Jahre, 11 Monate by  Tom.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Tom Tom

    Da unsere Satzung Vereinsauflösung und Zweckänderung nicht mehr auf dem laufenden ist, wollen wir dies ändern. Hierzu muss ja z.B. eine steuerbegünstigte Körperschaft/Verein genannt werden, bzw. die mittel u.a. für kirchliche Zwecke zu verwenden.
    Kann man in Bezug auf kirchliche Zwecke dies auch enger eingrenzen? Uns schwebt vor das die Mittel im Falle einer Vereinsauflösung etc. der Kirche, und hier ausschließlich zum Erhalt der im Dorf befindlichen Kapelle (älteste in der Gemeinde), zu verwenden sind.
    Geht diese?

    hbaumann hbaumann

    Das Bundesfinanzministerium hat 2008 eine Steuer-Mustersatzung veröffentlicht, die klar festlegt, wie der Auflösungsparagraph bzgl. des Vermögensanfalls gefasst sein muss. Abweichungen davon sind nicht zulässig.

    Siehe hier – Seite 12:
    http://www.steuer-schutzbrief.de/fileadmin/downloads/BMF-Schreiben/BMF-Schreiben-Mustersatzung-Vereine.pdf

    H. Baumann
    http://www.vorstandswissen.de

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
    Tom Tom

    Hallo Herr Baumann,
    dort heißt es
    oder
    b) an eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft
    zwecks Verwendung für …………………………………………………….
    …………………………………………………………………………………
    …………………………………………………………………………………
    (Angabe eines bestimmten gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen
    Zwecks, z. B. Förderung von Wissenschaft und Forschung, Erziehung, Volks-
    und Berufsbildung, der Unterstützung von Personen, die im Sinne von § 53 AO
    wegen ……………………………………………………………………………
    bedürftig sind, Unterhaltung des Gotteshauses in ………………………………
    ………………………………………………………………………………….).

    bezüglich „Unterhaltung des Gotteshauses““ könnte man dann doch auch unsere Kapelle im Ort benennen.“

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.