Neuwahl finden nicht im satzungsgemäßen Zeitrahmen statt

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr by  Klugscheisser.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #16801
    Kein Profilbild vorhanden drachenturm

    In unserem Verein sind die Vorstandsmiglieder auf 3 Jahre gewählt. Das heißt die Jahreshauptversammlung samt Neuwahlen müsste in unserem Fall spätestens Mitte März stattfinden. Der 1. Vorstand will die Hauptversammlung aber erst zu einem späteren Zeitpunkt einberufen. Sind die Vorstände dann noch im Amt, besteht der Verein weiterhin? Was sind die rechtlichen Folgen?

    #21061
    Klugscheisser Klugscheisser

    Die Amtszeit beginnt regelmäßig mit der Annahme der Wahl und endet mit Ablauf der in der Satzung festgelegten Amtszeit. Die Amtszeit endet nicht automatisch und verlängert sich insbesondere auch dann nicht, wenn ein neuer Vorstand/ein neues Vorstandsmitglied nicht rechtzeitig berufen wird.

    In der Satzung kann geregelt werden, dass ein Vorstandsmitglied über seine Amtszeit hinaus bis zur Wahl eines Nachfolgers im Amt bleibt. Dadurch verhindern Sie, dass der Verein unter Umständen handlungsunfähig wird, weil die Amtszeit eines Vorstandsmitglieds abgelaufen ist.

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.