Gründung

Um einen rechtfähigen Verein zu gründen, müssen im Wesentlichen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Es müssen mindestens 7 Gründungsmitglieder vorhanden sein. Diese Mitglieder müssen unbedingt eine Gründungsversammlung abhalten, wo dann auch der Entwurf einer Satzung vorliegt, die dann auch durch die Gründungsmitglieder verabschiedet und unterschrieben werden muss. Im Anschluss ist es unabdingbar für die Rechtsfähigkeit des Vereins, diesen durch den gewählten Vorstand den Verein für die Eintragung ins Vereinsregister anzumelden.

So machen Sie Ihre Protokolle im Verein unangreifbar

Protokolle im Verein bilden die Grundlage für die Bearbeitung der in der Sitzung oder Versammlung erörterten Sachverhalte und getroffenen Beschlüsse. Gleichzeitig stellen sie eine wichtige Informationsquelle für alle Personen dar, die an der Sitzung... weiterlesen ›

Ist Ihre Vereins-Satzung fit für 2020+?

Die Satzung ist die grundlegende Verfassung Ihres Vereins Damit ist sie von entscheidender Bedeutung für die tägliche Arbeit in Ihrem Verein. Nicht jeder Verein ist gemeinnützig. Die Unterscheidung zwischen nicht gemeinnützigen Vereinen und... weiterlesen ›

Wie §40 BGB Ihnen die Vereinsarbeit einfacher macht

Es lohnt sich ein Blick auf die Rechtslage zu werfen, wenn Sie Ihre Vereinsarbeit erleichtern möchten. Schließlich ist die Mitgliederversammlung im Vereinsrecht das einzige Kontroll- und Überwachungsorgan für den Vorstand und die übrigen... weiterlesen ›