Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Ehrenamtspauschale

gefragt von Sunil07
am 26.11.2012
um 08:54 Uhr
Hallo,
in der letzten Mitgliederversammlung wurde mehrheitlich die Einführung einer Ehrenamtspauschale beschlossen. Muss dieser Beschluß nun in die Satzung aufgenommen werden oder reicht der Beschluß in der Mitgliederversammlung um die Ehrenamtspauschale auszahlen zu können?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 26.11.2012
um 10:38 Uhr
Nach dem Ehrenamtsgesetz muss die Satzung eine Passage enthalten, wonach der Vorstand - abweichend vom Prinzip der Ehrenamtlichkeit – eine pauschale Aufwandsentschädigung nach § 3 Nr. 26a EStG erhalten darf. Diese kann bis zu 500 EUR pro Jahr betragen, ab 2013 voraussichtlich sogar 720 EUR. Außerdem muss in der Satzung stehen, wer den Beschluss dazu fassen darf – entweder die Mitgliederversammlung oder der Vorstand selbst.

Sofern diese Satzungsregelung nicht existiert, nutzt der Mitgliederbeschluss gar nichts. Der Vorstand sollte auf die Auszahlung besser verzichten, um nicht die Gemeinnützigkeit zu gefährden und erst einmal eine entsprechende Satzungsänderung vornehmen. Außerdem wäre die Auszahlung für das einzelne Vorstandsmitglied sogar steuerpflichtig.

Eine entsprechende Satzungspassage kann ich Ihnen gern zuschicken.

H. Baumann
kontakt@vorstandswissen.de
Avatar
Antwort von hbaumann
am 28.11.2012
um 20:17 Uhr
Danke für Ihre Antwort. Um Ihnen diese Passage zuschicken zu können, benötige ich allerdings Ihre Emailadresse. Schicken Sie bitte einfach eine kurze Nachricht an meine Adresse und dann bekommen Sie den Text.

H. Baumann
kontakt@vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner