Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Entgelt für Mitglieder?

gefragt von Kallimero
am 02.03.2013
um 12:47 Uhr
Ich bin passives Mitglied in einem KgV e.V.in Niedersachsen.Letztes Jahr wurde ich vom Festausschuß als DJ für unser Laubenfest engagiert und bekam für die Arbeit(2 Tage,Abende)einen Geldbetrag als Aufwandsentschädigung.Nun hat sich Vorstand dazu negativ geäußert.Ich hätte als Mitglied nicht entlohnt werden dürfen.
Wie ist hier die Rechtslage? Meiner Auffassung nach,geht es hier nicht um eine Zuwendung,sondern um eine Aufwandsentschädigung für geleistete Arbeit.
Würde mich über Antworten freuen.
LG Kallimero
LG Kallimero

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 02.03.2013
um 19:01 Uhr
Ihr Vorstand bezieht sich auf den Passus der Satzung, der für die Anerkennung der Gemeinnützigkeit wichtig ist. Danach dürfen Mitglieder in ihrer Eigenschaft als Mitglied (also nur dafür, dass sie ihre Mitgliedspflichten erfüllen) keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins erhalten.

Da ich davon ausgehe, dass diese Aufgabe als DJ nicht zu Ihren Mitgliedspflichten lt. Satzung zählt, haben Sie dem also einen Dienst erwiesen, wodurch ein Leistungsaustausch begründet wurde. Demzufolge können Sie auch eine entsprechende Entschädigung dafür bekommen.

H. Baumann
Kontakt über: www.vorstandswissen.de
Avatar
Antwort von Kallimero
am 03.03.2013
um 10:07 Uhr
@ hbaumann
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
mfg Kallimero
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner