Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

foerderndes Mitglied

gefragt von Louis
am 24.02.2013
um 18:31 Uhr
Hallo hbaumann,
wir sind ein Shanty-Chor, der ausschl. aus männl. Sängern besteht.Dieses fördernde Mitgl. stellt den Antrag weibl. Sänger zu zu lassen. Überlegung: Weil kein Stimmrecht auch kein Antragsrecht. Die Satzung sagt diesbez. nichts aus. Was nun?
Gruß Louis

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 25.02.2013
um 09:51 Uhr
Bei der christlichen Seefahrt galt immer das Motto: "Frauen an Bord bringen Unglück". Soll damit etwa gebrochen werden…? Spaß beiseite!

In Ihrer Aussage ist ein Widerspruch. Sie sagen "Weil kein Stimmrecht auch kein Antragsrecht". Dann sagen Sie wieder, dass nichts Diesbezügliches in der Satzung steht. Die erste Aussage würde ich so interpretieren, dass es demzufolge anscheinend doch irgendeine Festlegung gibt, dass Mitglieder ohne Stimmrecht auch kein Antragsrecht haben. Wie kommen Sie sonst darauf.

Das fehlende Stimmrecht bedeutet ansonsten nicht automatisch, dass auch kein Antragsrecht besteht. Das müsste ebenfalls klar geregelt sein.

Sofern es tatsächlich keine Satzungsregelung gibt, bedeutet das, dass auch fördernde Mitglieder Anträge stellen können.

Gesetzt den Fall, es gibt doch eine Einschränkung, dann könnte das fördernde Mitglied doch ein ordentliches Mitglied bitten, diesen Antrag zu stellen. Damit würde es diese Hürde umgehen.

Andererseits, wenn die Mehrheit der Chormitglieder diese Veränderung nicht möchte, brauchen diese doch nur gegen den Antrag zu stimmen und damit ist er vom Tisch.

Dabei sollten Sie immer das drohende Unglück vor Augen haben ... :-)

H. Baumann
Kontakt über: www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner