Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Gegen die Neuwahl eines Vorstandes Einspruch einlegen bzw. Wahl anfechten?

gefragt von Blueeyesweety
am 10.09.2015
um 10:37 Uhr
Hallo, bei uns im Verein fand eine JHV mit Neuwahlen des Vorstandes statt. Es standen 2 Kandidaten für den 1 Vorsitzenden zur Verfügung. Die Wahl sollte geheim per Zettel stattfinden. Die Wahl lief absolut chaotisch ab...es wurden wild Zettel an die anwesenden Mitglieder verteilt - teilweise an nicht 16 jährige bzw. an Nichtmitglieder! Es gab keinerlei Kontrolle, ob 1) alle Mitglieder einen Zettel bekommen haben und 2) ob alle Mitglieder auch nur einen Zettel bekommen haben....Bei der Auszählung stimmte fast die Zahl der Anwesenden mit der Anzahl der abgegebenen Stimmen - allerdings sind Mitglieder teilweise schon weg gewesen bez. die nicht wahlberechtigten haben vermutlich ebenfalls abgestimmt.
Ein war ein totales Chaos und Durcheinander. Es waren 192 Mitglieder in die Teilnehmerliste eingetragen - Ergebnis war recht eng....
Gibt es eine Möglichkeit diese Wahl anzufechten und um organisisierte und strukturierte Neuwahl zu bitten??
Freue mich über Hilfe!

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 11.09.2015
um 13:25 Uhr
Zunächst einmal sollten Sie den Vorstand auffordern, zu diesen Vorgängen Stellung zu nehmen und nachzuweisen, dass die Wahl korrekt war. Das sollten Sie schriftlich formulieren und möglichst von mehreren "Gleichgesinnten" mit unterschreiben lassen. Sieht er selbst ein, dass es Verfahrensfehler gab, muss er die Wahl wiederholen.

Sieht er es nicht ein, können Sie Beschwerde beim zuständigen Amtsgericht einlegen. Denn dort muss der neue Vorstand ja in das Vereinsregister eingetragen werden.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner