Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Haftungsausschluss in der Satzung

gefragt von tremmin
am 10.03.2012
um 12:32 Uhr
Hallo an Alle,

ich befasse mich augenblicklich mit den Satzungsanpassungen die der Eintragung unseres Vereins in das Vereinsregister vorausgehen. In der einschlägigen Literatur bin ich auf folgende Formulierung gestoßen:

Wörle-Himmel: Vereine gründen und führen 12. Auflage

"Hierzu wurde ein neuer §31a BGB eingefügt, der die Haftung solcher Vorstände auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, die unentgeltlich tätig sind oder führ ihre Tätigkeit nur die durch §3 Nr 26a EStG in vielen Fällen steuerfrei gestellten Einnahmen von 500€ im Jahr erhalten. Die Beschränkung gilt sowohl gegenüber dem Verein als auch gegenüber den Vereinsmitgliedern.

Sie gilt zwar nicht gegenüber Dritten, die Vorstände können aber unter bestimmten Voraussetzungen, von den Verpflichtungen gegenüber diesen Dritten vom Verein freigestellt zu werden."

Meine Frage lautet: Welche rechtswirksamen Haftungsbeschränkungen oder Ausschlüsse gibt es dazu?

Antworten & Kommentare

 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner