Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Halloweenfest für Jugendliche

gefragt von Tom
am 11.10.2014
um 12:38 Uhr
Unser Bürgerverein ist Träger der freien Jugendarbeit und führt einen Jugendtreff.
Die Jugendlichen wollen nun eine Halloween-Party für die Jugend unseres Dorfes organisieren.
Eintritt wird 2 Euro betragen, dafür sind Getränke und Fingerfood frei.
Die Frage ist nun wie verbuche ist das richtig?
Kann ich alles auf ideellen Bereich buchen oder muss ich differenzieren?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 12.10.2014
um 07:30 Uhr
Eine Halloween-Party gehört sicher nicht zum Satzungszweck des Vereins. Der Eintritt ist daher eine steuerpflichtige Einnahme und muss im wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gebucht werden.

Aber auch die Ausgaben für diese Party dürfen Sie nur dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb entnehmen. Sollte der Verein dort keine Gelder haben, kann er eine "Anleihe" im ideellen Bereich nehmen, muss diese aber wieder zeitnah aus dem wirtschaftlichen Bereich begleichen. Sollten die 2 Euro dafür nicht ausreichen, macht der Verein Verlust und gefährdet seine Gemeinnützigkeit.

Sie sollten also vor der Party durchkalkulieren, ob diese sich trägt, ohne, dass dem ideellen Bereich Gelder zur Finanzierung (außer der besagten Anleihe) entnommen werden müssen.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner