Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

KannVorstandsmitglied aus dem Vorstand ausgeschlossen werden?

gefragt von Boka
am 27.03.2013
um 09:05 Uhr
Unsere Kassenwartin hält sich wiederholt nicht an Vorstandsbeschlüsse und gibt Informationen nur zögerlich weiter. Dadurch zeigt sie ein gewisses Machtverhalten.
Welche Möglichkeiten haben wir vom Vorstand, sie von ihrem Amt als Kassenwartin und Vorstandsmitglied abzusetzen?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 27.03.2013
um 20:03 Uhr
Die Suspendierung eines Vorstandsmitgliedes durch den Restvorstand ist nur möglich, wenn die Satzung das ausdrücklich zulässt. Ansonsten darf nur das Organ, das den Vorstand bestellt/gewählt hat, ihn auch wieder abberufen. Da ich davon ausgehe, dass Ihre Satzung solch einen Passus nicht enthält, können Sie nichts machen, als bis zur nächsten MV zu warten.

H. Baumann
Kontakt über: www.vorstandswissen.de
Avatar
Antwort von gretchen43
am 02.04.2013
um 18:51 Uhr
Hallo BOKA, versuchen Sie es mal so, hat sich tatsächlich so zugetragen, schreiben Sie einfach auf die Tagesordnung zu Ihrer Mitgliederversammlung einen TOP mit: Abwahl von Frau soundso, Kassenwartin, und Neuwahl eines Kassenwarts. Schicken die Einladungen rechtzeitig raus, also spätestens 14 Tage vor der Versammlung. Und eine Woche vorher legen Sie eine Vorstandssitzung fest und lassen diesen TOP: Abwahl, abstimmen von den restlichen Vorstandsmitgliedern. Bei der Versammlung wird jedes einfache Mitglied Ihrem Vorschlag zustimmen, sogar Neuaufnahmen (evtl.) die Ihre Kassenwartin garnicht kennen..! Wir erleben es gerade in unserem Verein. Ich bin eine von zwei Vorstandsmitgliedern, mit denen es ein totaler Neuling, 1.Vorsitzende - 4 Monate im Amt, genauso gemacht hat. Da wir ja nun zwei "Abgewählte" sind und wir wissen möchten, wie sowas zustande kommen kann, haben wir seit einem Jahr einen Anwalt, der versucht, für uns Anwesenheitsliste dieser Versammlung, sowie den Antrag
der Mitglieder auf unser Abwahl und den Grund, zu erfahren. Diese Vorsitzende gibt keinen Einblick. Ich denke, auch Herr Baumann wird mir zustimmen, dass man das Recht hat, den Grund zu erfahren und dazu gehört werden kann/muss? Ein großer Teil der Mitglieder ist mit uns nicht zur Versammlung gegangen, da sie diese 1.Vorsitzende nicht akzeptieren.Aber leider sind wir nicht ganz in der Mehrheit. Da wir 2" Abgewählten" 35 und 40 Jahre im Verein sind, in keinster weise dem Verein irgenwie Schaden zugefügt haben, sahen wir uns jetzt gezwungen, Klage einzureichen.
Wir sind wirklich gespannt wie jetzt ein Richter entscheiden wird.
Zum Schluß möchte ich noch sagen, machen Sie es nicht so!!
Ich wünsche Ihnen trotzdem viel Glück. Vielleicht berichten Sie mal.
Gut Grün
gretchen
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner