Superbanner
 
 
Fragen & Antworten
Avatar

Rückspende der Ehrenamtspauschale/Bestätigung darüber

gefragt von 7Zwerge
am 07.02.2017
um 11:34 Uhr
Ich habe vom Steuerberater Infos über die Ehrenamtspauschale erhalten.
Mir ist etwas unklar:
"Ausserdem muss die Vereinssatzung die Aufwandsentschädigung ausdrücklich zulassen."
Dieser Zusatz taucht in unserer Satzung nicht auf.
Kann man somit erst gar nicht die Pauschale erhalten und auch nicht zurückspenden?
Ich bin gerade dabei, die Bestätigungen der Rückspende für die Vorstandsmitglieder zu schreiben und kann mir das vielleicht sparen.
Gruß
Diana

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 08.02.2017
um 16:23 Uhr
Wenn Vorstandsmitglieder für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung erhalten sollen, muss es dafür zwingend in der Satzung eine Ermächtigung geben. Anderenfalls würde der Verein, wenn er die Ehrenamtspauschale doch auszahlt, seine Gemeinnützigkeit verlieren.

Sollten Sie keine Wahlfunktion inne haben, kann die Pauschale auch ohne Satzungsregelung ausgezahlt werden.

Zu empfehlen sind auch die Publikationen des Verlages, die jedem Vereinsvorstand weiterhelfen können:
http://lp.vereinswelt.de/sb/vm/handbuch_vereinsvorsitzenden.php?sid=812075

H. Baumann
Avatar
Antwort von 7Zwerge
am 09.02.2017
um 21:56 Uhr
Hallo Herr Baumann!

Ich muss nochmal nachfragen - stehe vielleicht auch etwas auf dem Schlauch.

1. Was bedeutet: "keine Wahlfunktion inne haben"?

2. Meine Vorgängerin hat die Bescheinigung "Bestätigung über Geldzuwendungen/Mitgliedsbeitrag" für die Vorstandsmitglieder ausgestellt mit dem Hinweis, dass es sich um den Verzicht auf die Erstattung der Aufwendungen handelt.
Diese Bescheinigung kann man auch nur ausstellen, wenn ausdrücklich in der Satzung steht (oder durch Vorstandsbeschluss festgelegt ist), dass eine Ehrenamtspauschale vereinbart ist/gezahlt wird?
Gruß
Diana Fahrenbach
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner