Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Rücktritt des Kassenwarts

gefragt von Everrist
am 18.04.2014
um 16:29 Uhr
Hallo,
der Kassenwart unseres Vereins ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten, 4 Wochen nach der ordentlichen Mitgliederversammlung.
Gem. Satzung ist die Zusammensetzung des Vorstands wie folgt geregelt:
Der Vorstand besteht aus dem 1. Vorsitzenden, dem Schriftführer, dem Kassenwart und 2 Beisitzern.

Für Mitte des Jahres haben wir geplant, im Rahmen einer weiteren Mitgliederversammlung lange geplante Satzungsänderungen auf den Weg zu bringen.

Nun die Frage:
Ist aufgrund der starren Regelung in der Satzung eine sofortige Neuwahl eines Kassenwarts erforderlich oder reicht die Wahl Mitte des Jahres, wenn ein anderes Vorstandsmitglied die Aufgaben des Kassenwarts bis dahin kommisarisch übernimmt?

Ich bin gespannt auf Eure Rückmeldungen.
Vielen Dank.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 21.04.2014
um 09:00 Uhr
Die Antwort ergibt sich aus Ihrer Satzung. Wenn noch genügend vertretungsberechtigte Vorstandsmitglieder nach § 26 BGB im Amt sind, ist der Verein nicht handlungsunfähig und man kann solch eine Situation durchaus eine gewisse Zeit überbrücken.
Anderenfalls sollte so schnell wie möglich eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen bzw. die ohnehin geplante vorgezogen werden.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner