Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Schlüsselrisikoversicherung

gefragt von Illenau
am 31.03.2012
um 14:04 Uhr
Ich bin Vorstandsmitglied eines gemeinnützigen Vereins und daher wie einige andere VO-Mitglieder im Besitz eines Zentralschlüssels für die vom Verein betriebenen Gebäude.
Wie hafte ich bei Verlust des Schlüssels, wenn evtl. eine ganze Schließanlage ausgetauscht werden müsste, und wer - wie - wo versichert? Der Verein - Verband - Privat ?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von i_cziudaj
am 10.04.2012
um 18:17 Uhr
Hallo,
Sie sprechen mit Ihrer Anfrage einen wichtigen Punkt der Vereinsarbeit an. In den meisten Satzungen wird immer nur von den Pflichten der Vorstandsmitglieder geredet, aber selten über deren Rechte.
Natürlich haben alle Vereinsmitgliederdie gleichen Rechte, aber mit der Wahl in einen Vorstand sieht das doch ganz anders aus.
Ein Vorstandsmitglied muss vor allem rechtlich abgesichert sein. Geht man vom § 31 BGB über die Haftung eines Vereins aus, haben die Vorstandsmitglieder einen Anspruch darauf, dass man Regelungen in Bezug auf die Rechte der Vorstandsmitglieder trifft.
Sie als Vorstandsmitglied haben also ein Recht darauf, dass der Verein Sie und sich im Rahmen des Möglichen versichert.
So sollte der Verein auf jeden Fall eine Haftpflichtversicherung abschließen.
Ebenfalls eine Rechtschutzversicherung und wichtig eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung und zu guter Letzt eine Unfallversicherung.
Machen Sie sich also kundig, wie Ihr Verein seine ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder versichert hat. Und ansonsten machen Sie Druck, damit Sie ohne Sorgen Ihr Enhrenamt ausführen können. Denn viele Vereine haben ja auch die Möglichkeit Ihre Ehrenamtler über Verbände zu versichern.
Gruß
IC
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner