Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Schulförderverein - Schulleitung

gefragt von Fö.V.
am 11.04.2015
um 11:07 Uhr
Guten Tag, für unseren Verein wäre es wichtig zu wissen, wie weit die Schulleitung Einfluss nehmen kann in die internen Abläufe, bzw. ob die Schulleitung weisungsbefugt ist.
Wir organisieren u. a. auch die Nachmittagsbetreuung der Grundschüler, d.h. Personalsuche, -einstellung, -gespräche, Ablauf der Betreuung, Elterngespräche, etc. lief bisher alles über den Verein, und konnte vollkommen frei und unabhängig gestaltet werden.
Die neue Schulleitung will allerdings immer mehr "an sich reißen", und mitreden, und das Vereinsgeschehen mitbestimmen, und beruft sich auf den Hessischen Bildungsplan für Grundschulen.
Wir sind nachdrücklich an einer Zusammenarbeit interessiert, allerdings möchten wir - wie bisher auch - selbst entscheiden wofür wir wieviel Geld ausgeben, was wir mit den Kindern basteln, wie und welche Betreuungskräfte wir einstellen, etc.
Die Schulleitung möchte, dass alles unter dem Mantel der Schulleitung vereint ist, und sie sozusagen auch direkten Einfluss in die Abläufe des Vereins nehmen kann.
Wo finde ich konkret Unterlagen ggf. auch rechtliche Bestimmungen, wie weit wir Vorstände dies billigen (müssen), bzw. wieviel Entscheidungsgewalt wir tatsächliche haben? Herzlichen Dank!

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von Tom
am 11.04.2015
um 17:03 Uhr
Vielleicht hilft Ihnen dies weiter.
http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/downloads/Publikation_Schulfoerdervereine.pdf.

Weiterhin bin ich der Meinung, Sie sind ein eigenständiger Verein, der selbst über die div. Maßnahmen entscheiden kann. Sicherlich sind gewisse Dinge, im Interesse der Schule, mit der Schulleitung abzustimmen.
Sie hat jedoch kein Recht sich in Vereinsinterna einzumischen.
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner