Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Status von Jugendlichen in der Satzung

gefragt von Klaus1967
am 02.12.2014
um 12:51 Uhr
Hallo zusammen, meine Frage:

Wir überarbeiten gerade unsere Satzung und tun uns dabei
ein wenig schwer mit dem Status von Jugendlichen.

Wir sind ein kleiner Fasnachts-Verein, in dem viele Erwachsene ihre Kinder und Jugendlichen mitbringen, die jeweils ein Fasnetshäs haben und auch bei den Umzügen teilnehmen.

Es gibt einen Paragrafen "Mitglieder" der festlegt
a) aktive Mitglieder (ab 16, beitragspflichtig)
b) passive Mitglieder
c) Jugendliche (nicht beitragspflichtig)

Manche in der Vorstandschaft meinen nunmehr, dass der
Punkt c) Jugendliche wegbleiben könnte/müsste, da diese ja keinen Beitrag zahlen. Andererseits sind das aber doch auch Angehörige des Vereins und können in der Satzung nicht einfach unter den Tisch fallen, da geht es ja auch um Haftung.

Hat irgendjemand zu dieser Problematik Erfahrung bzw. eine Satzung, in der dieser Punkt behandelt ist?

Danke für Euer Feedback !!

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 02.12.2014
um 15:33 Uhr
Gerade weil die Jugendlichen Sonderrechte haben (Beitragsbefreiung), müssen sie in der Satzung genannt werden.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
Avatar
Antwort von Klaus1967
am 02.12.2014
um 15:38 Uhr
Hallo Herr Baumann,
danke für Ihre Antwort. Das Thema ist sehr komplex. Wenn ich das richtig weiß, ist es doch so, dass Jugendliche (wenn sie denn Mitglied sein sollen) auch eine Beitrittserklärung abgeben müssen? Bislang laufen die Kinder und Jugendlichen quasi "unter der Hand" (ohne Beitrittserklärung) mit, die Satzung ist schon 20 Jahre alt, und in der Hinsicht wurde wohl nicht viel Gedanken gemacht. Wie schätzen sie das ein?
Avatar
Antwort von hbaumann
am 03.12.2014
um 13:33 Uhr
Ich denke, es ist an der Zeit, dass bei Ihnen mal "Klarschiff" gemacht wird.
Wenn die Satzung vorsieht, dass für die Aufnahme ein Antrag erforderlich ist, sind diese Jugendlichen keine Mitglieder. Streng genommen könnten sie jetzt ihren Mitgliedsbeitrag zurückfordern.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner