Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Unfallschaden

gefragt von Tom
am 17.09.2013
um 17:01 Uhr
Vorweg: Unser Verein hat z.Zt. wegen Bautätigkeiten über die Gemeinde einen Lagerraum erhalten. Der Schlüssel befindet sich bei der Gemeindeverwaltung und wir nach Gebrauch unsererseits stehts zurückgebracht (Gemeinde lagert ebenfalls Material).
Beim zurückbringen dieses Schlüssels hat nun ein Vorstandsmitglied mit seinem Wagen ein Dienstfahrzeug der Gemeinde leicht touchiert. Kann solch ein Schaden über die Vereinshaftpflichtversicherung abgewickelt werden? Er war ja immerhin im Auftrag des Vereins unterwegs. Oder läuft dies über seine eigene Kfz-Haftpflicht auch mit Gefahr der Höherstufung?
Ich möchte nicht drängen, aber ich benötige eine schnelle Antwort.
Schonmal besten Dank im Voraus!

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 18.09.2013
um 08:33 Uhr
Sollten Sie ein Sportverein sein, erkundigen sie sich bei Ihrem zuständigen Landessportbund, der eine Sportversicherung abgeschlossen hat. Schäden an und durch motorgetriebene Fahrzeuge sind aber bei fast allen LSB nicht im Leistungsumfang enthalten. Auch eine eigene Vereinshaftpflichtversicherung wird diesen Schaden nicht regulieren.
Das heißt, das Mitglied muss seine eigene Kfz-Haftpflicht in Anspruch nehmen.

H. Baumann
www.vorstandswissen.de
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner