Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Vergütung eines Vorstandsmitlglieds

gefragt von Wissensdurst
am 05.10.2011
um 12:53 Uhr
In Kürze soll unser Schatzmeister eine monatliche Vergütung in Höhe von 1200 EUR erhalten. Allerdings nicht für seine Vorstandstätigkeit sondern für seine wissenschaftliche Forschungstätigkeit für den Verein sozusagen als Angestellter des Vereins.
Da in der Satzung vermerkt ist, dass Mitglieder und Vorstand ihr Amt ehrenamtlich und unentgeltlich ausführen, muss doch bestimmt eine Satzungsänderung her oder? Des Weiteren bin ich mir nun nicht sicher, ob er dann als Vorstand überhaupt noch beschlussfähig ist (zumindest was Arbeitnehmer-Angelegenheiten betrifft).???
Und kann der Vorstand das alleine entscheiden oder muss das die MV tun?
Lieben Dank und Herzliche Grüße

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von thogie
am 06.10.2011
um 22:14 Uhr
Ohne den genauen Inhalt eurer Satzung zu kennen wird es sicher schwer eine Antwort auf diese Frage zu geben. Fakt ist aber, dass es mit der Zahlung der 1200 € im Monat sicher nicht getan ist, da für Entgeltzahlungen dieser Art auch weitere Kosten für euch entstehen für Sozialversicherungen usw.
In diesem Punkt verstehen die Versicherer keinen Spass
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner