Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Verpflichtende Rückgabe bei Einnahmenüberschuss für Betreuung

gefragt von Mara.K
am 15.02.2013
um 16:45 Uhr
Über den Schulverein wurde eine Nachmittagsbetreuung für einige Kinder organisiert. Hierbei sind die Kosten, vor allem für das Mittagessen nicht vorab genau kalkulierbar.
Die Betreuer bekommen die Aufwandsentschädigung von maximal 2100 € im Jahr.
Nun wurden die Kosten auf die gebuchten Tage und Anzahl der Kinder kalkuliert.
Wenn aus dieser Kalkulation ein Überschuss entsteht, muss dieser dann genau auf alle Beteiligten wieder ausgezahlt werden?
Wäre die Gemeinnützigkeit gefährdet, wenn keine Rückzahlung erfolgt?
Und wenn bei einer zu späten Kündigung eines Lieferanten Kosten entstanden sind, können diese dann umgelegt werden?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 16.02.2013
um 09:54 Uhr
Um Ihre Frage exakt beantworten zu können, müsste ich Ihre Satzung kennen und vor allem Ihren Satzungs- bzw. Vereinszweck. Daher kann ich mich nur auf das beziehen, was Sie schreiben.

Sollten die Kosten für das Essen aus den regulären Mitgliedsbeiträgen bestritten werden, darf nichts zurückgezahlt werden – auch wenn sog. Überschüsse da sind. Anderenfalls würden Sie Ihre Gemeinnützigkeit aufs Spiel setzen.

Handelt es sich bei diesen Kosten um zusätzliche Leistungen, die nicht zu den Mitgliedsverpflichtungen gehören, dann können die Überschüsse anteilig zurückgezahlt werden. Wie hoch der jeweilige Anteil ist, hängt sicher von den getätigten Einzahlungen ab.

Eine Umlage bei zusätzlich auftretenden Kosten können Sie nur erheben, wenn die Essenbereitstellung Haupt- oder Teilzweck Ihres Vereins ist. Anderenfalls findet ein Leistungsaustausch zwischen dem Lieferanten und den Kindern/Eltern statt und höhere Kosten müssen durch diese dann getragen werden.

Hat der Verein versäumt, einen zu teuren Lieferanten rechtzeitig zu kündigen, könnten die Betroffenen den Verein auf Schadenersatz verklagen. Soweit wird es aber sicher nicht kommen, da es sich ja bestimmt nicht um Riesenbeträge handelt.

H. Baumann
Kontakt über: www.vorstandswissen.de

 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner