Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Vorstand vergrößert sich selbst

gefragt von postbote
am 12.04.2013
um 18:50 Uhr
Unser Gartenvorstand besteht nach der Wahl aus: 1. Vorsitzender, Kassierer, Schriftführer, 2. Vorsitzenden und drei Beisitzern. In der Satzung steht: Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, Schriftführer und dem Kassierer. Eine Erweiterung des Vorstandes durch einen zweiten Vorsitzenden und bis zu drei Beisitzern ist zulässig. In unserem Geschäftsbericht heißt es jetzt: Der Vorstand konnte Gfd. A. (ehem. Vorsitzender) dazu gewinnen, uns als beratender Beisitzer (mit "Beratervertrag) zu unterstützen. Sein mehrjähriges Vereinswissen hat dem Vorstand sehr geholfen. Ist die Selbstergrößerung des Vorstandes erlaubt? Der beratende Beisitzer führte auch die Kassenbücher und war offizieller Vertreter des 1. Vorsitzenden sowie Schätzer.

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 14.04.2013
um 08:40 Uhr
Aus Ihrer Anfrage ergibt sich für mich nicht, dass der ehemalige Vorsitzende zum Vorstand gehört. Ist er denn durch die Mitgliederversammlung in diese Funktion des beratenden Beisitzers gewählt worden? Offensichtlich nicht.

Hier ist lediglich ein Vertragsverhältnis zwischen dem Vorstand und dem beratenden Beisitzer zustand gekommen. Dagegen ist nicht einzuwenden. Vielleicht ist die Bezeichnung "Beisitzer" etwas irreführend. Besser wäre wahrscheinlich gewesen, ihn nur "Berater" zu benennen. Welche Aufgaben er dann übernimmt, ergibt sich aus dem Vertrag.

H. Baumann
Kontakt über: www.vorstandswissen.de
Avatar
Antwort von hbaumann
am 14.04.2013
um 08:50 Uhr
Noch ein Nachtrag:

Auch eine eigenmächtige Vergrößerung des Vorstandes kann ich nicht erkennen, da es sich hier um ein Vertragsverhältnis handelt. Sogar die Tatsache, dass diese Person evtl. regelmäßig an Vorstandssitzungen teilnimmt, spricht noch nicht unbedingt dafür.

H. Baumann
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner