Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Wahlaufstellung in Abwesenheit

gefragt von Sommerschnee
am 31.05.2012
um 18:10 Uhr
Liebes Forum,

ich habe leider mal wieder eine Frage:

Unsere Satzung sieht es nicht vor, dass per Briefwahl Stimmen abgegeben werden. Aus Gewohnheit wurde dies jedoch jahrelang so gehandhabt.

In der letzten MV beschwerte sich jedoch darüber ein Mitglied (das jedoch die Briefwahlen auch schon in Anspruch genommen hat) und somit wurde diese Möglichkeit der Wahlbeteiligung satzungskonform abgelehnt. Soweit ist alles klar und dieses Mitglied bekam auch meinen Zuspruch.

Nun steht die nächste MV bevor. Und ausgerechnet DIESES Mitglied möchte sich in Abwesenheit - also per Briefform - in ein Amt wählen lassen.

Wie sieht hier die Rechtslage aus? Es darf nicht per Briefwahl abgestimmt werden - aber eine Briefaufstellung ist möglich???

Mein Vereinsrechtsbuch gibt mir hierzu leider keine Auskunft. Danke für die Antworten!

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von JackRussel
am 10.06.2012
um 09:56 Uhr
Hallo,

Du hast die Frage doch schon selbst beantwortet.

Zitat: "In der letzten MV beschwerte sich jedoch darüber ein Mitglied (das jedoch die Briefwahlen auch schon in Anspruch genommen hat) und somit wurde diese Möglichkeit der Wahlbeteiligung satzungskonform abgelehnt."

Alle zur Wahl stehenden Personen, die für ein Amt kandidieren, müssen bei der MV persönlich anwesend sein. Damit können eventuelle Fragen und an der Kandidaten noch vorzeitig geklärt werden. Der Gewählte muss der MV auch mündlich bekunden das er das Amt annimmt.
Avatar
Antwort von Sommerschnee
am 10.06.2012
um 21:45 Uhr
Hallo JackRussel,

hast du mir hierzu auch eine Bestimmung auf die ich mich berufen könnte? Leider habe ich auch in mehreren Foren/Beiträgen das Gegenteil gelesen.

Und wie gesagt, meine Bücher geben mir keinen Hinweis ...

Danke!
 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner