Doppelte Übungsleiterpauschale?

  • This topic has 4 Antworten, 3 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr, 8 Monate by  Enna.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Enna

    Liebes Team,

    ich bin beruflich als Honorarkraft an einer Volkshochschule tätig. Dafür kann ich jährlich pauschal 2400 Euro Übungsleiterpauschale steuerlich geltend machen. Nun bin ich seit vielen Jahren ehrenamtlich unterwegs. Seit letztem Jahr hat die von mir gegründete Selbsthilfegruppe den Status eines gemeinnützigen Vereins und ich bin die 1. Vorsitzende. Da ich wöchentlich weit mehr als 10 Stunden ehrenamtlich arbeite, frage ich mich, ob ich ein zweites Mal eine Übungsleiterpauschale im Sinne einer Aufwandentschädigung in Anspruch nehmen könnte. Oder wäre nur der Übungsleiterfreibetrag in Höhe von 720 Euro pro Jahr möglich? Für eine Auskunft wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Enna

    hbaumann hbaumann

    Sie dürfen nicht die Übunsgleiterpauschale von 2.400 Euro mit der Ehrenamtspauschale von 720 Euro durcheinander bringen. Beides sind zwei „verschiedene Schuhe“.
    Wenn sich beide Tätigkeiten klar von einander abgrenzen lassen (und das ist bei Ihnen ganz klar der Fall), dann können Sie beide Vergütungen in Anspruch nehmen. Bedenken Sie aber, dass es für die Ehrenamtspauschale zwingend eine Satzungsregelung geben muss. Anderenfalls würde der Verein seine Gemeinnützigkeit verlieren.

    H. Baumann

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
    Kein Profilbild vorhanden Enna

    Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort und die hilfreichen Informationen, lieber Herr Baumann. Also Übungsleiterpauschale und Ehrenamtspauschale ließen sich in Anspruch nehmen, Immerhin. Doch wäre es möglich, auch für mein Ehrenamt eine (weitere) Übungsleiterpauschale geltend zu machen, d.h. zwei mal 2400 Euro? MfG Enna

    Tom Tom

    Die Übungsleiterpauschale ist ein Jahresbetrag, den Sie insgesamt bis 2.400 Euro steuerfrei in Anspruch nehmen können. Bei zwei Übungsleiterpauschalen kommen Sie auf 4.800 Euro und werden steuerpflichtig (Lohnsteuer u. Sozialabgaben). Darüber hinaus müsste der Verein den Arbeitgeberanteil bezahlen, was er sicherlich nicht machen wird.
    Prüfen Sie ob ein Minijob möglich ist.

    Kein Profilbild vorhanden Enna

    Das ist ein guter Hinweis. Vielen Dank, Tom!

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.