Fragen zum Aufwendungsersatz

  • This topic has 1 Antwort, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 11 Monate, 1 Woche by  Tom.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Pirx

    Hallo,

    ich bin Vorstandsmitglied in einem neu gegründeten gemeinnützigen Verein. Als selbständiger Mediengestalter erbringe ich unentgeltlich gestalterische Leistungen für den Verein. Ich möchte aber z.B. die Produktionskosten einer Onlinedruckerei vom Verein ersetzt bekommen.
    Wie ich hier gelesen habe, ist es ratsam, die Druckkosten privat zu übernehmen und mir diese später per Überweisung vom Verein erstatten zu lassen (Aufwendungsersatz).
    Reicht es, für eine spätere Überprüfung durch das Finanzamt, dem Verein die Rechnung zu übergeben oder braucht es weitere Belege?
    Darf oder muss im Falle der privaten Kostenübernahme die Vereinsanschrift die Rechnungsadresse sein?
    Sollte mir später das Recht eingeräumt werden, Überweisungen vom Vereinskonto zu tätigen, dürfte ich davon direkt die Druckkosten bezahlen? Gibt es in dem Fall Weiteres zu beachten?

    Vielen Dank im Voraus

    Tom Tom

    Es wäre besser Sie würden den Druckauftrag direkt im Namen des Vereins erteilen. Wenn das mit dem Vorstand abgeklärt ist, können Sie dies auch direkt per Lastschrift einziehen lassen. Des Weiteren erscheint auf der Rechnung der Verein als Auftraggeber.
    Wenn bei uns jemand Bestellungen usw. im Auftrag des Vereins tätigt, ist er gehalten, das immer der Name des Vereins mit auf der Rechnung aufgeführt ist, außer bei Bonbelegen von Discountern, Supermärkten usw.
    Das erleichtert die Sache beim Finanzamt, denn die sehen direkt, das der Kauf im Auftrag des Vereins war. So jedenfalls ist das Verfahren bei uns und läuft ohne Probleme.

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.