Superbanner
 

Fragen & Antworten

Avatar

Zuwendungen

gefragt von staber2006
am 08.03.2013
um 16:29 Uhr
Sachverhalt:
- die Theatergruppe (ca. 15-20 Personen) unseres Sportvereins führt seit Jahren regelmäßig Ende November / Anfang Dezember Theateraufführungen im Sportheim durch. ........ (gem. Satzung §2 Abs. 2 Zweck und Ziel: Zweck des Vereins ist ........................, ............. und die Pflege kultureller Veranstaltungen)

- die Theatergruppe probt von Anfang September bis Ende November das Theaterstück ein. (am Anfang 1x wöchentlich, zu Ende hin, 2-3x wöchentlich)

- der Leiter der Theatergruppe beabsichtigt in Zukunft ein „Übungswochenende“ (Sa./So.) ausserhalb in einem Landjugendheim, einer Bildungsstätte oder anderer Unterkunftsstätte durchzuführen, um z.B. intensiver die Proben des Theaterstück durchzuführen, das Einstudieren von einzelnen Szenen einzuüben, die Weiter- bzw ausbildung von Theateranfängern zu gewährleisten uvm.

Frage 1:
Kann der Sportverein dieses „Übungswochenende“ finanziell und wenn ja. in welcher Art und Weise unterstützen? (z.B. Unterkunft!!, Verpflegung!!, Fahrtkosten!! u.ä.)

Frage 2:
Ist es statthaft, das die gesamte Theatergruppe nach Ende der Theateraufführungen ein gemeinsames Essen und Getränke, als „Dankeschön“ für ihr Engagement erhält?

Antworten & Kommentare

Avatar
Antwort von hbaumann
am 08.03.2013
um 21:28 Uhr
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Zweck eines Sportvereins die "Pflege kultureller Veranstaltungen" ist. Wenn Sie ein Sportverein sind, dann müssen Sie als Zweck die Förderung des Sports in der Satzung haben. Weiter muss dann in der Satzung aufgeführt sein, wie dieser Zweck verwirklicht werden soll. Üblicherweise werden dann hier verschiedene Sportarten aufgeführt.

Wofür hat denn der Verein die Körperschaftssteuer-Freistellung (Gemeinnützigkeit) bekommen?

Natürlich könnte die "Pflege kultureller Veranstaltungen" ein zweiter, gleichberechtigter Zweck des Vereins in der Satzung sein. Ist es so? Wenn ja und Sie haben auch dafür die Gemeinnützigkeit, könnten Sie die Fahrt der Theatergruppe auch finanziell unterstützen, da das ja dann zu den satzungsgemäßen Aufgaben gehört. Wenn nein, dann nicht. Es wäre dann eine touristische Fahrt und der Verein wahrscheinlich sogar sog. Pauschalreiseanbieter mit allen gesetzlichen Verpflichtungen.

Die Frage zwei kann bejaht werden, allerdings darf die Zuwendung 40 EUR pro Jahr nicht übersteigen.

H. Baumann
Kontakt über: www.vorstandswissen.de


 
 
 
 
 

Login mit Benutzername

 
 
 
 
 
 
Wide Skyscraper
Full Banner