Geschäftsführender Vorstand

Wie groß der Vorstand eines Vereins auch immer ist, Vorstand im Sinne des Gesetzes (§ 26 BGB) ist nur der BGB-Vorstand. Um diesen von den übrigen Vorstandsmitgliedern abzugrenzen, wird er in Vereinssatzungen oftmals als geschäftsführender Vorstand bezeichnet. Um Missverständnissen vorzubeugen, empfiehlt es sich dringend, die Begriffe in der Satzung klar zu definieren

Erfahren Sie hier und in unseren separaten Artikeln alles zum Thema geschäftsführender Vorstand im Verein!

Gesamtvertretung des Vereins

Der Verein kann nur durch alle Vorstandsmitglieder gemeinsam vertreten werden Der Verein muss einen Vorstand haben. Dieser wiederum kann aus mehreren Personen bestehen. Aus der Satzung muss sich unmissverständlich ergeben, wer berechtigt ist, den... weiterlesen ›

Alleinvertretung

Der 1. Vorstand als alleinige Vertretung Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den Vorstand vertreten. In vielen Vereinen ist es nach wie vor so, dass der Verein allein durch den 1. Vorsitzenden vertreten wird. Er allein ist dann... weiterlesen ›

BGB-Vorstand

Der BGB-Vorstand führt die Geschäfte des Vereins und vertritt ihn nach außen Die Satzung muss Regelungen dazu enthalten, wie sich der BGB-Vorstand zusammensetzt, ob er also aus einer oder mehreren Personen besteht.Achtung: Sie können in Ihrer... weiterlesen ›

Geschäftsführer

Ein besonderer Vertreter des Vereins Vor allem in großen Vereinen ist ein geordnetes Vereinsleben ohne einen Geschäftsführer nicht mehr vorstellbar. Was die Vertretung des Vereins durch den Geschäftsführer betrifft, so kommen folgende... weiterlesen ›

Gesetzliche Vertretung

Ein Vorsitzender reicht oftmals nicht Gesetzliche Vertretung: In vielen Vereinen ist es nach wie vor so, dass der Verein allein durch den 1. Vorsitzenden vertreten wird. Das mag in der Gründungsphase und in den ersten Jahren des Vereins auch noch... weiterlesen ›