Ehremantpauschale rückwirkend?

  • This topic has 5 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 2 Jahre, 2 Monate by  Tom.
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden LukaszK

    Guten Morgen,

    wir haben für unseren Platzwart die Aufwandsentschädigung in Höhe von 720,00 € für die Jahre 2016+2017 erhalten. Kann diese einfach rückwirkend (über den Verwendungszweck) ausgezahlt werden? Die Ehrenamtspauschale 2018 wurde bereits gezahlt. Welche Möglichkeiten gibt es noch über die Aufwandsentschädigung (2.400 € im Jahr) die Beträge unserem Platzwart zukommen zu lassen? Muss für die Auszahlung ein Vermerk in einer Vorstandssitzung erfolgen?

    Herzlichen Dank!

    Tom Tom

    Die Ehrenamtspauschale ist ein jährlicher Freibetrag und wird nur einmal jährlich gewährt Höhe max. 720 Euro). Sie darf nicht rückwirken gezahlt werden, da neben einer entsprechenden Regelung in der Satzung auch die Zustimmung der Mitgliederversammlung notwendig ist.
    D.h. unter anderem bevor Sie eine Ehrenamtspauschale zahlen, sollten Sie in ihre Satzung sehen, ob diese eine solche Zahlung zulässt. Steht da nichts, war´s das. Dann müssen Sie zuerst eine Satzungsänderung auf den Weg bringen.
    Lässt die Satzung eine solche Zahlung zu, ist es dann noch zwingend erforderlich, dass die Mitgliederversammlung dem zustimmt, und eine solche Zustimmung geht nicht rückwirkend.

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
    Kein Profilbild vorhanden LukaszK

    Herzlichen Dank für die Antwort. Wie sieht es denn mit der Aufwandsentschädigung (max 2.400 €) aus, wenn in der Satzung nichts dazu geregelt ist? Kann der Kassenwart alleine, der Vorstand gemeinsam oder muss die Mitgliederversammlung der Zahlung zustimmen?

    Tom Tom

    Die sogenannte Übungsleiterpauschale (§3Nr. 26 EStG) kann ebenfalls nicht an jeden gezahlt werden. Im Paragraph ist genau aufgeführt wer diese erhalten kann.
    „Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher, Betreuer oder vergleichbaren nebenberuflichen Tätigkeiten, aus nebenberuflichen künstlerischen Tätigkeiten oder der nebenberuflichen Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen im Dienst oder im Auftrag einer juristischen Person des öffentlichen Rechts….“
    Ob hier der Platzwart dazuzählt kann ich leider nicht beantworten, da wir kein Sportverein sind.

    Kein Profilbild vorhanden LukaszK

    Unser Platzwart ist ebenfalls noch ein Betreuer unserer Fußballmannschaft. Daher sollte es von der Funktion her kein Problem darstellen. Mir stellt sich nur die Frage, wenn nichts in der Satzung geregelt ist, ob der Kassenwart alleine, der Vorstand über einen Beschluss in einer Sitzung oder die MV über die Auszahlung der Aufwandsentschädigung (Übungsleiterpauschale) entscheiden darf / muss? Hierzu wäre eine Hilfe klasse.

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Tom Tom

    Es kommt darauf an ob hierzu etwas in der Satzung steht. Wichtig auch ob die Satzung Obergrenzen für Rechtsgeschäfte des Vorstandes vorsieht.
    Wenn hierzu nichts vermerkt ist kann der Vorstand in einem Beschluss die Übungsleiterpauschale gewähren.
    Achten Sie auch hier darauf, wer und ob mehrere Vorstandsmitglieder den Verein vertreten ( Unterschrift auf dem Übungsleitervertrag) müssen.

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.