Müssen „NICHT stimmberechtigte“ zur Mitgliederversammlung eingeladen werden?

  • This topic has 2 Antworten, 2 Teilnehmer, and was last updated vor 6 Monate, 2 Wochen by  Hangen.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • Kein Profilbild vorhanden Hangen

    Satzungsgrundlage:
    Stimmberechtigt sind alle ordentlichen Mitglieder, Ehrenmitglieder sowie alle natürlichen fördernden Mitglieder, soweit sie das 16. Lebensjahr vollendet haben.
    Die Einladung erfolgt schriftlich an alle stimmberechtigten Mitglieder unter Bekanntgabe der Tagesordnung, des Tagungsortes und der Tagungszeit. …

    Frage:
    1) Ist die Einschränkung, dass „nur“ Stimberechtigte eine Einladung erhalten „rechtens“? Oder müssen ALLE Mitglieder eingeladen werden. Trotz obiger Satzungsformulierung. Die „Jugendlichen“ Mitglieder bzw. deren Erziehungsberechtgten bekommen sonst ja erst gar keine Info über die Versammlung.

    Es gibt ja auch folgende Rechtsauffassung:
    Zu einer Mitgliederversammlung müssen title=l“alle“ Mitglieder ordnungsgemäß eingeladen werden, sonst kann die Versammlung (und deren Beschlüsse) angefochten werden.
    Kinder und Minderjährige Vereinsmitglieder dürfen grundsätzlich auch teilnehmen. Jedoch gilt nach Gesetz, dass Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr nicht geschäftsfähig sind. Deshalb haben sie kein Stimmrecht auf der Versammlung. Minderjährige (ab dem siebten bis zum vollendeten siebzehnten Lebensjahr) dürfen ihr Stimmrecht nur ausüben, wenn die Einwilligung der Eltern vorliegt. Es ist empfehlenswert, sich eine schriftliche Bestätigung der Eltern vorlegen zu lassen.

    hbaumann hbaumann

    Die Teilnahme an der Mitgliederversammlung gehört zu den Grundrechten von Mitgliedern und kann auch nicht durch die Satzung ausgeschlossen werden. Es müssen also alle Mitglieder eingeladen werden.
    Mich verwundert, dass die o.g. Passage vom Amtsgericht anerkannt wurde. Aber vielleicht wurde sie ja auch übersehen.

    H. Baumann

    Anzeige
    Spezialreport „Der große Satzungs-Check”

    „Der große Satzungs-Check“ führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Bestandteile, Rechtssprechungen und Formulierungen.

    Mit diesem Spezialreport erhalten Sie eine Fülle wertvoller Tipps und Informationen rund um die rechtssichere Formulierung Ihrer Vereinssatzung und erfahren, welche Regelungen zwingend erforderlich enthalten sein müssen und welche sinnvoll und empfehlenswert sind. Zudem bekommen Sie zahlreiche Formulierungsbeispiele, Checklisten und Schnellübersichten.

    Jetzt mehr erfahren »
    Kein Profilbild vorhanden Hangen

    Vielen Dank. Dann werden wir auch alle einladen und bei nächster Gelegenheit unsere Satzung ändern. Ich war mir nur unsicher ob eine Satzung dieses doch sehr wichtige „Recht“ enes Mitglieds beschneiden darf. Darf sie nicht – gut so.
    L. Hangen

Kostenfrei registrieren und Antwort schreiben
Login für bestehende Nutzer
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.